1leer

darstellendes spielNeuer Kurs ab August 2017

"Darstellendes Spiel" als berufsbegleitende Weiterbildung in Aufbauform
Für pädagogische Berufsgruppen, mit Abschlusszertifikat

 

 

"Darstellendes Spiel"Darstellendes Spiel Flyer

fördert Kreativität, selbständiges sowie verantwortliches Handeln und stärkt in besonderem Maße die kommunikativen und sozialen Kompetenzen. Als drittes künstlerisches Fach (neben Musik und Kunst) ist es in den Schulen eingeführt. Darüber hinaus gewinnt es im AG- und Projektbereich, als Wahlpflichtfach sowie als methodisches Prinzip im Fachunterricht verschiedener Fächer zunehmend an Bedeutung.
Die Weiterbildung ›Vom Theaterspiel zur Spielanleitung‹ ist für pädagogische und soziale Berufsgruppen wie Lehrer*innen, Multiplikator*innen in der Kultur-, Sozial- oder Jugendarbeit und Leiter*innen von Amateurtheatergruppen konzipiert.

In der Weiterbildung können die Teilnehmenden
- künstlerische und theaterpädagogische Gestaltungsprinzipien erfahren
- theoretisches und praktisches Grundlagen- und Methodenwissen erwerben
- ihre beruflichen Erfahrungen reflektieren und weiterentwickeln sowie
- das Handwerkzeug zur Anleitung eigener Theatergruppen und zum Unterrichten des Fachs ›Darstellendes Spiel‹ erwerben.

Die Weiterbildung setzt sich aus sechs aufeinander aufbauenden Modulen mit 180 Ustd. (Grundausbildung) sowie einem Modul ›Unterrichtspraxis‹ (20 Ustd.) und drei Vertiefungsmodule (je 25 Ustd.) zusammen. Die Arbeit ist überwiegend praktisch orientiert. Am Ende wird eine Theateraufführung erarbeitet.
Die Module finden alternierend im Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa und dem Theaterwerk Albstedt statt.
darstellendes spiel
Die Weiterbildung schließt mit der Zertifizierung durch das NLQ (Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung) für die Unterrichtsbefähigung im ›Darstellenden Spiel‹ im Sekundarbereich I und II ab. (Eine Teilnahme von ReferendarInnen lehnt das NLQ ab)


Sie eignet sich ebenfalls für die Arbeit in der Primarstufe.

 

darstellendes spiel1. Miteinander ins Spiel kommen

Das erste Treffen dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Zusammenwachsen als Gruppe. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Grundlagen des Theaterspiels und theaterpädagogischen Arbeitsweisen. Dazu gehören Körperarbeit, Improvisatonen, szenisches Spiel sowie Methoden zur Erarbeitung von Theaterszenen.

Kurs 2017/18:  Do., 24.08.17  11:30 Uhr - So., 27.08.17 13:00 Uhr

Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

 

2. Atem, Stimme, Sprechen

Auf der Basis eines frei fließenden Atems arbeiten wir an der Öffnung der Stimme, nehmen ihre enge Verbindung zu Emotion und Energie wahr. Im Mittelpunkt stehen Übungen zur Atemführung, zur Erweiterung der Resonanzräume, körperorientierte Stimmübungen, spielerisch improvisierendes Umgehen mit verschiedenen Stimmklängen und die Verbindung von Stimme und Text.

darstellendes spiel

Kurs 2017/18:  Fr., 22.09,2017 18:00 Uhr bis  So., 24.09.2017 13:00 Uhr Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

 

3. Figur und Rolle

Unterschiedliche Zugänge zur Rollenarbeit werden ausprobiert. Wichtige Elemente für das Darstellen einer Figur sind ihre innere Haltung, Gestus, Gang, Sprache, Mimik, ihr gesellschaftlicher Status, ihre Biografie, ein spezieller Tick oder eine Eigenart, die sie charakterisiert. Aus diesen Fragmenten wird am Ende eine Figur entstehen, die wiederum mit anderen Figuren ins Spiel kommt.

darstellendes spiel

Kurs 2017/18 Fr., 10.11.17 18:00 Uhr  bis So.,  12.11.17 13:00 Uhr  Theaterwerk Albstedt

 

4. Von der Improvisation zur Szene

Das Improvisieren eignet sich in besonderer Weise zum Training von spontanem, individuellem und interaktivem Spiel und macht nebenbei noch eine Menge Spaß! Unser Ansatz basiert vor allem auf Keith Johnstone (Begründer des Theatersports), dessen Konzept gut nachvollziehbar ist und sich für die theaterpädagogische Arbeit mit Laien anbietet.

Kurs 2017/18  Fr., 12.01.18 18:00 Uhr  bis So, 14.01.18 13:00 Uhr Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

 

5. Dramaturgie, Textarbeit, Textproduktion

Der Umgang mit unterschiedlichen Textmaterialien wird im Mittelpunkt stehen. Wie kann eine Prosavorlage inszeniert werden? Nach welchen Kriterien entsteht eine Strichfassung? Die Stückentwicklung und ihre dramaturgische Gestaltung für die Abschlussinszenierung werden entschieden und ausgearbeitet.

Kurs 2017/18: Fr., 02.03.18 18:00 Uhr bis So., 04.03.18 13:00 Uhr Theaterwerk Albstedt

 

6. Inszenierungsarbeit

darstellendes spiel

In der letzten Phase stehen die Probenarbeit sowie die Vorbereitung der Abschlussaufführung im Mittelpunk. Die verschiedenen Aspekte der vorangegangenen Phasen werden in der Inszenierungsarbeit zur Geltung kommen. Darüber hinaus werden die Aufgaben von Probenleitung, Regie und Bühnentechnik deutlich.

Kurs 2017/18: Mi., 04.04,18 18:00 Uhr bis So., 08.04.18 13:00 Uhr Theaterwerk Albstedt

 

Flyer als PDF zun herunterladen

 

Kurs Darstellendes Spiel 18-10 Anmeldung->

 


II.Vertiefungsmoduledarstellendes spiel

Chorische Spielweisen

Chorisches Spiel eignet sich als Inszenierungsmittel für (große) Gruppen auf der Bühne. Der Einsatz von chorischem Spiel als rhythmisches und atmosphärisches Element oder als Möglichkeit zur Gestaltung unterschiedlicher Facetten einer Figur durch mehrere Spieler*innen wird vermittelt.

Kurs 2017/18: Fr., 20.10.17 18.00 Uhr bis So., 22.10.17, 13.00 Uhr Theaterwerk Albstedt

Kurs 17-12 Anmeldung ->

 

 


Tanztheater

darstellendes spiel

Verschiedene Wege zur Anleitung von Bewegungs-Improvisationeen werden vorgestellt. Tänzerische Übungsfolgen und kurze Choreografien werden erarbeitet. Aus Alltagsbewegungen entstehen eigene Choreografien.

Kurs 2017/17: Fr., 08.12.17, 18.00 Uhr bis So., 10.12.17, 13.00 Uhr  Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

Kurs 17-14 Anmeldung ->

 


Erzähltheaterdarstellendes spiel

Das Erzähltheater ermöglicht, auh Romane oder Kurzgeschichten zu inszenieren. Verschiedene Formen des Erzähltheaters werden vorgestellt und Prosatexte in Erzähltheaterstücke umgewandelt.

Kurs 2017/18 Fr. 09.02.18 18:00 Uhr bis So. 11.02.18 13:00 Uhr Theaterwerk

Kurs 18-12 Anmeldung ->

 

 


 

Gesamtleitung:

Renate Büge: Dipl.-Pädagogin, Theaterpädagogin

Iris Hörtzsch: Dipl.-Kulturpädagogin,
Schwerpunkt Theater und Bildende Kunst

 

Information:

Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa
Renate Büge 04745-94950)

Kostenbeitrag inklusive Übernachtung
und Verpflegung:


Grundausbildung: 1950,- (in  6 Raten)

Wahlpflichtfächer: je 220,-


EZ-Zuschlag: 10,- / Nacht (20,- pro Wochenende)

Zur Erlangung des Zertifikats durch das NLQ sind mindestens 3 Wahlpflichtfächer erforderlich.

Veranstalter:

Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa
Alter Postweg 2
27624 Geestland
Tel.: 04745-9495-0
Fax: 04745-9495-96
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ev-bildungszentrum.de

und:

Theaterwerk Albstedt
Albstedter Str. 29
27628 Hagen-Albstedt
Tel.: 04746-951011
Fax: 04746-951015
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.theaterwerk.de

In Kooperation mit:

Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung im Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa
NLQ (Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung)

Niedersächsisches Landesinstitut für Schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) Hildesheim

Alle Seminare im Theaterwerk:
in pädagogischer Verantwortung des VNB
Verein Niedersächscher Bildungsinitiativen. Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung

 

Flyer als PDF zum herunterladen

Darstellendes Spiel  Anmeldung  ->