Theaterpädagogische Fortbildungsangebote

für Auszubildende und Berufsschüler*innen in pädagogischen Berufen.
Mehrtägige Gruppenfahrten.

 

Seit 12 Jahren bietet das Theaterwerk Albstedt Schüler*innen und Auszubildenden theaterpädagogische, spielpraktische Fortbildungen an.
Ein Team von Theaterpädagog*innen [ Das Team ] bringt vielfältige Kompetenzen in das Format „spielen lernen“ ein.
Unser Programm für Auszubildende in pädagogischen Berufen beinhaltet zwei Workshop-Formate mit unterschiedlichen Schwerpunkten:
Sie haben die Wahl nach Ausbildungsstand Ihrer Gruppe.

 

Theater-Workshop 1

Sehen und gesehen werden -
die anderen und ich

Welche Figur wollte ich immer schon einmal spielen?

Wie kann ich eine Situation mit anderen zusammen komisch, spannend, mitreißend darstellen?
Theaterspielen fordert Ausdruck, Klarheit, Selbstsicherheit, Teamfähigkeit und Außenwirkung.
Auch in ihrer späteren beruflichen Rolle als Erzieher*in steht eine Person exponiert vor einer Gruppe, deren Aufmerksamkeit es zu fesseln und zu halten gilt.
In diesem Workshop wollen wir die Augen öffnen für die gegenseitige Wahrnehmung und das Staunen darüber, was sich die einzelnen in ihrem eigenen Tempo trauen, auf der Bühne zu zeigen. Die Aufmerksamkeit für das Gegenüber und Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Verantwortungs-bereitschaft und Selbstbewusstsein, Kritikfähigkeit und Toleranz werden in zahlreichen Spielen und Übungen gefördert.
Elemente wie Bewegung und Tanz, Mimik und Gestik, Stimme und Sprache sowie szenische Improvisationen vernetzen sich.


Dabei ist die Entdeckung der eigenen Spielfreude ebenso wichtig wie das Erleben der Gruppe als Spielpartner und konstruktives Publikum. Unser Ziel ist es, dass die TeilnehmerInnen sich ohne Druck mit Spaß im Team erleben und ihre Stärken erkennen, um die zukünftige Berufstätigkeit und das Leben eigenverantwortlich mitgestalten zu können.

 

Theater-Workshop 2

Spielen und spielen lassen-
Theater mit Kindern und Jugendlichen

Dieses Seminar richtet sich an fortgeschrittene Auszubildende, die kurz vor dem Sprung ins Berufsleben stehen, Theater in ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einflechten und ihre Kompetenzen erweitern wollen.
Das Ziel ist die Vermittlung des pädagogischen Mediums Theaterspiel als eine großartige Möglichkeit, die kreative Ausdrucksfähigkeit und die sozialen Schlüsselkompetenzen von Kindern und Jugendlichen zu fördern.
Wir vermitteln ein erstes Handwerkszeug, um selbst ausgedachte Geschichten auf die Bühne zu bringen.
Dabei bildet einen wesentlichen Schwerpunkt das Kennenlernen verschiedener theaterpädagogischer
Vermittlungsmethoden wie Statuentheater und Panto-mime, Bewegung und Rhythmus, Figur und Rolle, Einsatz von Requisiten, Bühnenbild und Kostüm, Improvisation und thematisch ausgerichtete szenische Arbeit.
Der Fokus liegt immer auf der niedrigschwelligen Umsetzbarkeit in der eigenen Praxis mit Gruppen verschiedener Altersstufen.
Wir wollen Ihnen zeigen, dass Theaterspielen mit Kindern und Jugendlichen mehr bedeuten kann als Texte auswendig zu lernen- es kann zum Erlebnis für alle und zur grossen Kunst mit kleinen Leuten werden.

 

Die Woche

Organisatorisches

Am Montagvormittag erfolgt die Anreise ab 10 Uhr.
Vorgesehen sind zwei tägliche Arbeitsphasen von
2,5 bis 3 Zeitstunden. Die Arbeitseinheiten bauen inhaltlich aufeinander auf, gearbeitet wird in der ganzen Gruppe und in Kleingruppen.
Es finden regelmässig Besprechungen statt, die Raum für Feedback und Dokumentation geben. Am Donnerstagabend mündet die Woche in eine Abschlusspräsentation.
Das Programm wird von erfahrenen Theaterpädagog*innen angeleitet.
Der Mittwochnachmittag ist frei und kann für Ausflüge in die Umgebung genutzt werden.
Die Abende stehen zur freien Verfügung und werden von den Teilnehmer*innen und Lehrer*innen selbständig gestaltet.
Am Freitag erfolgt die Abreise bis 10:00 Uhr.
Wochen-Kurs Mo-Fr für Gruppen ab 16 Pers.

 

Teilnahmebeitrag pro Person

incl. 4 Tage Übernachtung/Verpflegung:  € 188,- (Lehrer/in:  € 138,-)

Die Werkstätten werden von erfahrenen Theaterpädagog*innen geleitet -> Das Team

 

Fortbildung

Weitere Angebote

Darüber hinaus unterstützen wir die Klassen, die bei uns zu Gast waren, gerne weiterführend theaterpädagogisch, um die Inhalte der Fortbildungen zu erproben und zu erweitern.
Auf Anfrage besuchen wir Sie in Ihrer Schule für ein theatrales Wiedersehen oder freuen uns, Sie für einen oder mehrere Studientage erneut bei uns begrüßen zu können.

Mögliche vertiefende Themen:
- „Theater aus dem Bilderbuch“
- „Theater und Musik“
- „Sprachförderung und Arbeit mit Texten“
- „Rhythmik und kleine Choreografien“
- „Improvisationstheater“
- „Objekt- und Materialtheater“

 

Flyer "spielen lernen 2014" pdf-download

Anfrage Studienfahrt

Kurzfristig frei gewordene Termine für Theaterwerkstätten